Vergangene MRWs

DSC_4962
Das Nominierungsvideo der Black Visions and Voices
DSC_4956
Menschenrechtswoche 2022

Ressourcen fallen nicht vom Himmel - Wovon hängen Menschenrechte ab?

Die Menschenrechtswoche fand 2022 vom 19.06. bis 25.06. statt – nach zwei Jahren endlich wieder in Präsenz! Schirmherrin der MRW war in diesem Jahr Luise Amtsberg. Auf vielfältige Weise setzten sich die Initiativen und Teilnehmer:innen gemeinsam mit dem lokalen und globalen Umgang mit Ressourcen und seinen Auswirkungen auf die Situation der Menschenrechte kritisch auseinander: Bei Filmvorführungen, Vorträgen, Podiumsdiskussionen und gemeinsamen Kochaktionen mit geretteten Lebensmitteln gab es genügend Raum, um über Themen wie Klimaschutz, Knappheit von natürlichen Ressourcen, Menschenrechtsverletzungen im digitalen Raum und vieles mehr ins Gespräch zu kommen.
Bei der Auftaktveranstaltung zu Beginn der Menschenrechtswoche 2022 sprach Hannah Pilgrim von PowerShift e.V. darüber, wie eine Rohstoffwende gelingen kann. Unser Menschenrechtspreis ging an die Gruppe Black Visions and Voices. Musikalisch unterstützt wurde die Auftaktveranstaltung von einem studentischen Quartett. Musik bildete ebenfalls den Abschluss der MRW 2022: Initiativen, Teilnehmer:innen und das Team ließen den letzten Abend der MRW gemeinsam ausklingen und feierten bei Live-Musik den Abschluss einer gelungenen Woche.

Menschenrechtswoche 2022 – Rückblick

„Ressourcen fallen nicht vom Himmel - Wovon hängen Menschenrechte ab?“ – unter diesem Motto startete die Menschenrechtswoche Tübingen am 19. Juni 2022 in ihre achte Runde. Auf das Thema hatte sich das Orga-Team bereits im Winter 2021 geeinigt, da es in den Augen des Teams eine der wichtigsten Gegenwartsdiagnosen und zu lösende Problematiken klar umriss. [...]

Danke!

Die Menschenrechtswoche 2022 ist nun schon wieder knapp zwei Monate her. Nachdem nun der Semesterendspurt vorbei und die semesterferien-typische (Un-)Ruhe eingetreten ist, möchten wir, das Orga-Team der MRW, nochmals die Gelegenheit nutzen und uns bei allen Teilnehmer:innen der MRW und insbesondere den Initiativen bedanken. Ohne euch wäre es nicht möglich, eine so tolle und vielfältige [...]

Die Menschenrechtswoche 2022 findet vom 19. bis 26. Juni 2022 statt!

Dieses Jahr findet die Menschenrechtswoche vom 19. - 26. Juni 2022 bereits zum achten Mal statt. Sie steht unter dem Motto „Ressourcen fallen nicht vom Himmel - wovon hängen Menschenrechte ab?“ In diesem Rahmen möchten wir uns mit dem lokalen und globalen Umgang mit Ressourcen und seinen Auswirkungen auf die Situation der Menschenrechte kritisch auseinandersetzen. [...]

Pressestimmen

“Black Visions and Voices sind Preisträger der Menschenrechtswoche 2022”
Schwäbisches Tagblatt, Wolfgang Albers, 21.06.2022

“Black Visions and Voices gewinnt den Menschenrechtspreis”
kupferblau.de, .06.2022

“Menschenrechtswoche Tübingen 2022: Die Zementierung der Klimakrise”
Freies Radio Wüste Welle, Elias Yiallouros, 04.07.2022

“Die Tübinger Menschenrechtswoche beginnt”
Reutlinger Generalanzeiger, 19.06.2022

“Menschenrechtswoche beginnt am Sonntag”
Schwäbisches Tagblatt, 13.06.2022

Die Veranstaltungen

Keine Veranstaltung gefunden
Grußworte zur MRW 2021 von Ruben Malina
Auftaktveranstaltung 2021: Podiumsdiskussion
Menschenrechtswoche 2021

Diskriminierung - Was tun, wenn die Menschenrechte nicht mehr gelten?

Die Menschenrechtswoche Tübingen e.V. veranstaltete 2021 ab dem 07.06.2021 zum siebten Mal die Tübinger Menschenrechtswoche. Die Themenschwerpunkte lagen auf Diskriminierung und Intersektionalität. Die Initiativen und das Team setzten sich damit auseinander, wo die Grenzen der Menschenrechten liegen und wie man sie intersektional fördern und schützen kann. Auch in 2021 musste die Menschenrechtswoche aufgrund der pandemischen Lage noch einmal digital stattfinden. Trotzdem konnten Veranstaltungen von über 20 Initiativen und eine Podiumsdiskussion als Auftaktveranstaltung stattfinden, auf der Expert:innen über das Thema Diskriminierung und Menschenrechte diskutierten.

Interview mit Prof. Dr. Meier-Braun: Unterstützer der Menschenrechtswoche

Privatbild Prof. Dr. Karl-Heinz Meier-Braun ist Migrationsexperte, Autor unzähliger Publikationen zum Thema Migration und Integration sowie von Büchern. Gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen (DGVN) unterstützt er die Tübinger Menschenrechtswoche (MRW). Wir sprachen mit dem Prof. Dr. Karl- Heinz Meier-Braun über die Integration der Migranten und seine Motivation, die MRW jedes Jahr [...]

Unsere neue Website

Wir sind momentan dabei unsere Website neu aufzuziehen. Zwar sind wir damit fast fertig, aber an manchen Stellen können einzelne Inhalte noch unvollständig sein. Wir bitten deshalb um Verständnis. 👷‍♀️👷‍♂️

Pressestimmen

Menschenrechtswoche 2020

Menschenrechte 4.0 – Brauchen die Menschenrechte ein Update?

Die Menschenrechtswoche Tübingen e.V. veranstaltete 2020 zum sechsten Mal die Tübinger Menschenrechtswoche. Diese Menschenrechtswoche war die erste MRW, die komplett digital stattgefunden hat. Trotz Schwierigkeiten aufgrund der Corona-Pandemie hat das Team es geschafft ein Onlineformat auf die Beine zu stellen. Die sehr gut besuchten Vorträge, digitalen Touren und Podiumsdiskussion, sowie ein interaktiver Hackathon waren ein großer Erfolg. Auch der Preis der Menschenrechte wurde in diesem Jahr vergeben und ging an den Sozialarbeiter Ruben Malina. Der Fokus lag besonders auf der Digitalisierung und wie diese diese im Zusammenhang zu den Menschenrechten steht. Themen wie Sicherheit im digitalen Zeitalter, Datenschutz, sowie Veranstaltungen mit Austauschmöglichkeiten waren dabei.

Corona und die Menschenrechtswoche 2020

Liebe Freund*innen der Menschenrechtswoche Tübingen,   wir sind uns unserer Verantwortung in Anbetracht des Coronavirus bewusst. Daher müssen wir euch leider mitteilen, dass die Menschenrechtswoche dieses Jahr, in ihrer ursprünglichen Form, nicht stattfinden kann.   Aber kein Grund zur Sorge: Wir arbeiten gerade daran euch alternative Formate anzubieten. Somit könnt ihr euch die Woche vom [...]

Menschlichkeit muss vor Grenzschutz stehen! – Ein Statement

Politische Machtspiele, europapolitisches Feingefühl, Grenzschutz & “Frontex Aufrüstung” - Medienberichte und politische Äußerungen zur Situation an der griechischen Grenze schweben zwischen Pragmatismus und Kriegsrhetorik. Zeitgleich müssen Menschen bei 0 Grad an der Grenze ausharren und werden, zumindest laut türkischen Berichten, mit Tränengas und Gummigeschossen beschossen.  Die Menschenrechtswoche Tübingen fordert: Die Gewalt gegen Menschen auf der [...]

Pressestimmen

“Welthandel und Pressefreiheit”
Schwäbisches Tagblatt, Renate Angstmann-Koch, 23.05.2020

“Pressefreiheit auf der Probe”
kupferblau.de, Sophie Vollmer, 27.05.2020

“Menschenrechtswoche Tübingen”
Freies Radio Wüste Welle, Fabian Runkel, 27.05.2020

“Der digitale Raum kann kein Treffen ersetzen”
Schwäbisches Tagblatt, Miri Watson, 30.05.2020

“Arztausweise an der Käsetheke”
kupferblau.de, Sophie Vollmer, 31.05.2020

“Menschenrechtswoche :: Pressefreiheit”
Freies Radio Wüste Welle, Fabian Runkel, 22.06.2020

“Menschenrechtswoche :: Lieferkettengesetz”
Freies Radio Wüste Welle, Janine Hugot, 26.06.2020

Menschenrechtswoche 2019

Nachhaltige Zukunft – ein Menschenrecht?

In der Woche vom 24.-30.06.2019 fanden über 30 Veranstaltungen zum Thema „Nachhaltige Zukunft – ein Menschenrecht?“ statt. Diskussionen, Kulturprogramm und ein Stadtrundgang erreichten ein großes Publikum. Ein Highlight der Menschenrechtswoche 2019 war der von der Difäm organisierte Besuch des Friedensnobelpreisträgers 2018 Dennis Mukwege, der eine bewegende Rede an die 1.000 Zuhörer*innen über die Gewalt an Frauen im Kongo hielt. Prominente Gäste waren des weiteren Klaus Kleber und Luisa Neubauer, die in der Eröffnungsveranstaltung der Menschenrechtswoche 2019 auf ein großes Publikum traf. Unser Preis ging an den Anwalt Manfred Weidmann. Schirmfrau war die derzeitige Bundesjustizministerin Katarina Barley. Das Fest der Menschenrechte auf dem Haagtorplatz rundete die Woche mit einem großen Musikprogramm und dem Markt der Möglichkeiten ab.

Menschenrechtswoche findet 2019 zum 5. Mal in Tübingen statt!

Der Menschenrechtswoche Tübingen e.V hat dieses Jahr zum fünften Mal die Tübinger Menschenrechtswoche organisiert. Über ein Jahr lang haben ca. 30 Studierende der Universität Tübingen in wöchentlichen Sitzungen die diesjährige Woche geplant und vorbereitet. Ziel des Menschenrechtswoche Tübingen e.V. ist es, den Bewohner*innen der Stadt Tübingen und Umkreiseine Plattform zu bieten, sich über das Thema [...]
Menschenrechtswoche 2018

70 Jahre Allgemeine Erklärung der Menschenrechte – Alles Geschichte?

In 19 Veranstaltungen widmete sich die Aktionswoche im Jahr 2018 dem Thema „70 Jahre Allgemeine Erklärung der Menschenrechte – Alles Geschichte?“. Darin enthalten war die Frage, ob die Menschenrechte auch heute noch aktuell sind oder ob die Verabschiedung der Allgemeinen Erklärung am 10. Dezember 1948 nur ein historisches Datum ist. Um das zu klären hatten die insgesamt 20 Initiativen ein umfangreiches und vielseitiges Programm aufgestellt. Das Programm war voll, mit unter anderem einem Poetry Slam und einer Silent Disco, spannenden Vorträgen über aktuelle Themen im Bereich der Menschenrechte und zum Abschluss das Fest der Menschenrechte mit Livemusik.

Fest der Menschenrechte als Abschluss der Menschenrechtswoche

Mit einem großen Musikprogramm bei einem Straßenfest am Haagtorplatz wollen die Veranstalter am Samstag den 16. Juni 2018 den Abschluss der Menschenrechtswoche feiern. Auf der Bühne werden insgesamt sechs verschiedene Musikacts auftreten. „Wir sind sehr stolz, dass wir J.Lamotta aus Tel Aviv als Headliner für unser Fest gewinnen konnten“, sagt Festverantwortliche Clara Böning von der […]

Menschenrechtspreis 2018 geht an Raif-Badawi-Mahnwache

Die Tübinger Mahnwache für Raif Badawi gewinnt den Tübinger Menschenrechtspreis 2018. Seit dreieinhalb Jahren stehen die Mitglieder der Mahnwache jeden Samstag am Holzmarkt und informieren über den saudi-arabischen Blogger Raif Badawi, der wegen seiner Schriften zu 1000 Peitschenhieben verurteilt wurde. Er hatte sich in Blogbeiträgen für ein liberales Saudi-Arabien ausgesprochen, das die Menschenrechte achtet. „Es […]

Tübinger Menschenrechtswoche startet

Mit der Eröffnungsfeier im Großen Senat in der Neuen Aula Tübingen startet heute Abend um 19 Uhr die 4. Menschenrechtswoche Tübingen. In 19 Veranstaltungen widmet sich die Aktionswoche in diesem Jahr dem Thema „70 Jahre Allgemeine Erklärung der Menschenrechte – Alles Geschichte?“. Darin enthalten ist die Frage, ob die Menschenrechte auch heute noch aktuell sind […]

Ein Trailer für die Menschenrechtswoche

Aufmerksamkeit für langanhaltende Themen wie die Menschenrechte zu erreichen ist häufig schwer. Deswegen haben wir uns für dieses Jahr entschieden einen szenischen Trailer selbst zu drehen. Es geht um Nicole Peters, die in Tübingen lebt und gerne ihre Flamme außerhalb von Tübingen besuchen will. Aber leider wurde ein Zonengesetz eingeführt und man benötigt eine behördliche […]

Raif Badawi Mahnwache, Jugendguides und Wohnungslosenhilfe für den Tübinger Menschenrechtspreis nominiert

Die Initiativen der Tübinger Menschenrechtswoche 2018 haben gemeinsam drei Organisationen zum Tübinger Menschenrechtspreis nominiert. Eine der Nominierten ist die wöchentliche Mahnwache zur Freilassung von Raif Badawi einem Blogger aus Saudi Arabien, der zu 1000 Peitschenhieben verurteilt wurde, weil er sich kritisch gegenüber der Regierung äußerte. „Besonders beeindruckt uns die Hartnäckigkeit, mit der diese Gruppe Woche […]

Pressestimmen

“Menschenrechtswoche 2018”
Weltethos Institut, Frederik Pfeiffer, ohne Datum

“Ein Gespräch mit den Organisatoren der Menschenrechtswoche”
cantaloup.fm, Julia Weiss, 25.05.2018

“Mit Quiz, Silent Disco und Roland Jahn”
Schwäbischen Tagblatt, Ulrich Janßen, 09.06.2018

“Menschenrechtspreis geht an Tübinger Raif Badawi-Mahnwache”
cantaloup.fm, Christopher van der Meyden, 11.06.2018

“Eine leise Form des Widerstands”
Schwäbisches Tagblatt, Dorothee Hermann, 13.06.2018

“Ehemalige Prostituierte war Gast in der Tübinger Menschenrechtswoche”
Schwäbisches Taglatt, Dorothee Hermann, 15.06.2018

“Tübinger Menschenrechtswoche endet mit großem Fest”
Schwäbisches Tagblatt, Fabian Renz-Gabriel, 18.06.2018

“Menschenrechtswoche 2018 :: Poetry Slam”
Freies Radio Wüste Welle, Isabella Heider, 22.06.2018

Menschenrechtswoche 2017

Menschenrechte leben. Demokratie stärken.

Die dritte Menschenrechtswoche 2017 fand unter dem Motto “Menschenrechte leben. Demokratie stärken” statt. Vom 19. – 25. Juni 2017 konnten viele studentische und gesellschaftliche Gruppen in mehreren Veranstaltungen zeigen, warum die Menschenrechte nicht selbstverständlich sind und warum wir jeden Tag für sie kämpfen müssen. Neu war in diesem Jahr das “Fest der Menschenrechte”. Ein Bürgerfest mit Musik und Unterhaltung. Zu Beginn der Woche gab es eine Auftaktveranstaltung, bei der sich die teilnehmenden Gruppen vorstellen konnten und es bei einer Podiumsdiskussion um das Thema “Populismus – Gefahr für Menschenrechte oder Korrektiv für Demokratie?” ging.

Jugendfriedenspreis 2017 für Menschenrechtswoche Tübingen

Stuttgart. Die Menschenrechtswoche Tübingen hat den Jugendfriedenspreis 2017 gewonnen. Der mit 1000 Euro dotierte Preis der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen (DGVN) wurde am Freitag feierlich überreicht. Während der Zeremonie im Haus der Katholischen Kirche in Stuttgart lobte die Jury vor allem den Ansatz, die gesamte Stadtbevölkerung in Tübingen anzusprechen, obwohl die Menschenrechtswoche fast […]

Schaut die ganze Eröffnungsveranstaltung der Menschenrechtswoche

Wir haben die Eröffnungsveranstaltung der Menschenrechtswoche gefilmt und live gestreamt. Hier könnt ihr sie nochmal sehen: 3:15 Einführung von Jessica Grün und Juliane Bing (Gründerinnen der Menschenrechtswoche) 11:53 Grußworte der Stadt Tübingen von Oberbürgermeister Boris Palmer 19:42 Grußworte des World Forums for Democracy von Jörn Fritzenkötter 27:14 Vergabe des Tübinger Menschenrechtspreises 35:21 Rede Clara Böning […]

Tübinger Menschenrechtspreis geht an Clara Böning

Die Tübinger Studentin Clara Böning bekommt den Tübinger Menschenrechtspreis 2017 verliehen. Sie hatte im Oktober 2016 eigenständig eine Spielgruppe für Kinder von Geflüchteten ins Leben gerufen. Zusammen mit anderen Helfern unternimmt Böning einmal wöchentlich unterschiedliche Aktivitäten mit den Kindern: Sei es einfach auf den Spielplatz gehen, zusammen Fußball spielen oder manchmal auch größere Ausflüge. Da […]

Dritte Menschenrechtswoche startet am Montag

Am Montag startet zum dritten Mal die Tübinger Menschenrechtswoche. Die von Tübinger Studierenden organisierte Veranstaltungsreihe, beschäftigt sich dieses Jahr mit den Themen Menschenrechte und Demokratie. „Wir freuen uns ganz besonders, dass 15 studentische und zivilgesellschaftliche Gruppen Veranstaltungen und Aktionen in der Woche organisieren“, sagt Jessica Grün, Co-Vorsitzende der Tübinger Menschenrechtswoche. Zusammen mit Juliane Bing hatte […]

Plakat, Flyer und Programmheft fertig

Pünktlich drei Wochen vor der Eröffnungsveranstaltung haben wir die Flyer, das Plakat und das Programmheft für die 3. Menschenrechtswoche fertig gestellt. Wir sind sehr stolz darauf. Hier könnt ihr euch das Ergebnis anschauen: 1. Der Flyer 2. Das Plakat 3. Das Programmheft

Pressestimmen

“Vier Projekte für den Tübinger Menschenrechtspreis nominiert”
Neckarstudent.de, Constantin Pläcking, 24. Mai 2017

“Menschenrechte sind kein Selbstläufer”
Campusmagazin Kupferblau, Lisa Becke, 14. Juni 2017

“Bewusstsein für Grundrechte stärken”
Schwäbisches Tagblatt Tübingen, ST, 16. Juni 2017

“Tübinger Menschenrechtspreis geht an Clara Böning”
Cantaloup.fm, Sophie Wahl, 19.Juni 2017

“Tübinger Menschenrechtspreis geht an Clara Böning”
Neckarstudent.de, Constantin Pläcking, 20.Juni 2017

“Erkämpfte Rechte sind in Gefahr”
Schwäbisches Tagblatt, Philipp Koebnik, 21. Juni 2017

“Menschenrechte leben, Demokratie stärken: Menschenrechtswoche hat begonnen”
RTF.1, 21.Juni 2017

“Ansporn fürs nächste Mal”
Schwäbisches Tagblatt, 16. Oktober 2017

“Appell für mehr Zusammenarbeit”
Stuttgarter Zeitung/ Stuttgarter Nachrichten, Knut Krohn, 17. Oktober 2017

Wir danken unseren Sponsor*innen & Partner*innen: