SINTI, ROMA UND TÜBINGEN

STADTRUNDGANG

Die Führung ist kostenlos. Keine Anmeldung erforderlich.

Tübinger ,,Rassenkundler*innen“ lieferten theoretisch und prak- tisch vor und während der NS-Zeit wesentliche Grundlagen für den Genozid an einer halben Million Sinti und Roma während des Nationalsozialismus.

Beim Stadtrundgang werden wir uns nicht nur mit TübingerAkteur*innen des Verbrechens und den Geschädigten befassen, sondern auch mit der Kontinuität der Verfolgung und dem Kampf um Anerkennung als Opfer des nationalsozialistischen Rassen- wahns.

Route der Führung: Schloss Hohentübingen, Ammergasse 17, Münzgasse, Gedenktafel am Holzmarkt, Schwäbisches Tagblatt.

  • 00

    Tage

  • 00

    Stunden

  • 00

    Minuten

  • 00

    Sekunden

Datum

29. Jun 2019

Uhrzeit

1:00 pm

Preis

kostenfrei

Ort

Innenhof, Schloss Hohentübingen

Veranstalter

Junge Geschichtswerkstatt Tuebingen

Hier findest du uns

Institut für Politikwissenschaft
Melanchthonstraße 36
72074 Tübingen
Email: info@mrw-tuebingen.de
Tel. +49 7071/54940 36

Die Menschenrechtswoche

Vom 24. bis 30. Juni 2019 wird die 5. Tübinger Menschenrechtswoche unter dem Motto “Nachhaltige Zukunft – ein Menschenrecht?” stattfinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere