Home Events Menschenrechtsverletzung Prostitution

Datum

13. Jun 2018
Abgelaufene Events

Zeit

18:00 - 21:00
Anmelden

Menschenrechtsverletzung Prostitution

Gespräch mit der Prostitutions-Überlebenden und Aktivistin Sandra Norak in Tübingen am 13. Juni 2018

Sandra Norak versteht sich als „Überlebende“. Mit gerade 18 Jahren wurde sie durch einen sogenannten „Loverboy“ in den Teufelskreis der Prostitution gebracht. Dort wurde sie körperlich und psychisch verletzt und ausgebeutet. Als sie nach sechs Jahren in dem kriminellen Milieu an den Rand ihrer Kräfte gebracht war, gelang ihr der Ausstieg.

Heute tritt Sandra Norak als Aktivistin für die Aufklärung über die Menschenrechtsverletzung Prostitution ein.

Ihre persönlichen Erfahrungen und Ansichten wird Sandra Norak im Gespräch mit Käthe Hientz am 13.6. um 18.00 Uhr im Café achtbar, darstellen.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Menschenrechtswoche Tübingen statt.

Veranstaltungsort

Café achtbar Weberstr. 8 72070 Tübingen
Café achtbar Weberstr. 8 72070 Tübingen
Sisters - für den Ausstieg aus der Prostitution e.V.

Initiative

Sisters - für den Ausstieg aus der Prostitution e.V.
Email
ortsgruppe-tuebingen@sisters-ev.de
Website
http://www.sisters-ev.de

Prostitution ist eine Menschenrechtsverletzung. Sie fügt den Menschen in ihr großen physischen und psychischen Schaden zu. Das erleben wir in unserer täglichen Arbeit mit Frauen aus der Prostitution, die wir in ihrem Alltag unterstützen und denen wir bei Bedarf beim Ausstieg helfen. Dass Prostitution in Deutschland legal ist, ändert nichts an ihrem menschenunwürdigen Charakter. Deshalb setzt sich SISTERS e.V. für die Einführung des Nordischen Modells ein, welches die vollständige Entkriminalisierung prostituierter Personen, Ausstiegshilfen sowie ein Sexkaufverbot umfasst. Die Ortsgruppe Tübingen/Reutlingen informiert in der Region über die Lebensrealitäten in der Prostitution und freut sich jederzeit über Unterstützung aller Art!