Moderne Sklaverei

Datum: 15. Juni 2018

Uhrzeit: 17:30

Ort: Kupferbau, HS 23

|

Bis Alle frei sind – Ein Vortrag über das Problem der modernen Sklaverei.

Aufklärung über das Problem der modernen Sklaverei am Beispiel aus dem Sexhandel in Indien und Aufklärung über die Arbeit von IJM (International Justice Mission).

Konkret: Was kann jeder Einzelne gegen moderne Sklaverei machen?

Veranstaltet von der International Justice Mission

Menschenrechte in China

Datum: 15. Juni 2018

Uhrzeit: 15:00 bis 17:00

Ort: Kupferbau, HS 22

|

Mit der deutsch-chinesischen Autorin und Menschenrechtsaktivistin Xu Pei

Seit 2002 setzt sich Xu Pei in zahlreichen Aufsätzen, Reden, Veröffentlichungen für in China verfolgte Personen und Gruppen ein. Unter anderem engagiert sie sich für die neue religiöse Bewegung Falun Gong, ihre verhafteten Schriftstellerkollegen wie zum Beispiel Huang Jinqiu und Zhang Lin sowie für die Tibeter. Nach eigenen Aussagen möchte sie nicht nach
China zurückkehren, bevor die kommunistische Regierung Chinas zusammenbricht. (Quelle: Wikipedia)

Veranstaltet von der Grünen Jugend

Ausstieg aus der Prostitution – Gespräch

Datum: 13. Juni 2018

Uhrzeit: 18:00

Ort: Café achtbar

|

Sandra Norak ist „Überlebende“ von sechs Jahren Prostitution. Sie wurde in dem kriminellen Milieu als junge Frau körperlich und psychisch verletzt und ausgebeutet.

Als Aktivistin setzt sie sich seit ihrem Ausstieg für die Aufklärung über die Menschenrechtsverletzung Prostitution ein. Ihre persönlichen Erfahrungen und Ansichten wird Sandra Norak im Gespräch mit Käthe Hientz darstellen.

Veranstaltet von Sisters e.V.

Sterbehilfe & Selbstbestimmung

Datum: 12. Juni 2018

Uhrzeit: 19:00

Ort: Kupferbau, HS 23

|

Sterbehilfe & Selbstbestimmung

Impulsvorträge und Diskussion

Die Veranstaltung widmet sich dem Anspruch und der Wirklichkeit von Sterbehilfe und Selbstbestimmung am Lebensende. Dabei sollen die beiden Referenten Prof. Dr. Bernd Hecker (Strafrechtsprofessor aus Tübingen) und Dr. Roger Kusch (Vorsitzender von Sterbehilfe Deutschland e.V.) in zwei Impulsvorträgen zum Thema Stellung nehmen.

Nach den beiden Vorträgen ist eine vertiefende Diskussion mit dem Publikum geplant.

Veranstaltet von der Liberalen Hochschulgruppe Tübingen

Menschenrechte und Europa

Datum: 25. Juni 2017

Uhrzeit: 15 Uhr

Ort: Weltethos Institut, Hintere Grabenstraße

|

Menschenrechte und Europa

In der europäischen Menschenrechtspolitik leisten die Institutionen der Europäischen Union und des Europarats einen entscheidenden Beitrag. Dies gilt sowohl für die Umsetzung der Menschenrechte im europäischen Raum als auch für ihre Vertretung in der Außenpolitik. Die Teilnehmenden soll in dieser Veranstaltung die Rolle der supranationalen Institutionen in der europäischen Menschenrechtspolitik offengelegt werden. Durch die Diskussion und die Workshops sollen einerseits das individuelle Verständnis erhöht und andererseits gemeinsame Ideen zur Weiterentwicklung und Verbesserung der europäischen Menschenrechtspolitik erarbeitet werden.