Initiativen

Die Initiativen der Menschenrechtswoche 2020

 


Amnesty International Hochschulgruppe Tübingen

Wer sich bei Amnesty International engagiert, hat die Menschenrechte in Herz und Sinn. Und das wollen wir euch zeigen! Wir sind eine mittelgroße Gruppe aus Studierenden, bunt zusammen gewürfelt aus verschiedenen Fachrichtungen. Was uns vereint ist die Leidenschaft, uns für die Menschenrechte des Einzelnen einzusetzen – auf der ganzen Welt. Dafür stehen wir auf der Straße, sammeln Unterschriften, schreiben Briefe an Behörden und Opfer und informieren die Bevölkerung. Wir sind in einem Netzwerk organisiert, das sich über 150 Länder erstreckt und über sieben Millionen Menschen miteinander in Verbindung bringt. Unsere Ziele sind ehrgeizig – unsere Erfolge beweisen die Wirksamkeit. Allein das Erfolgsmodell „Urgent Action“ zieht 30% positive Meldungen nach sich.

 


Cryptoparty

Privatsphäre als essentieller Teil der Menschenwürde und damit der Menschenrechte ist im Zeitalter allumfassender Computernutzung zunehmend gefährdet. Wie jeder von uns bei der Nutzung diverser Geräte und des Internet dagegen halten kann, wollen die Aktiven der Cryptoparty Tübingen in Ihren Vorträgen und Workshops seit Juli 2014 interessierten Durchschnitts-Nutzern vermitteln. Inspiriert haben uns vor allem die Enthüllungen Edward Snowdens ab Juni 2013 über allgegenwärtige anlasslose Überwachungsprogramme. Unsere Website gibt einen Eindruck von früheren Themen und Hinweise auf weitere Informationsquellen. Etwa monatlich wurde bisher ins Welt-Ethos-Institut Tübingen, Hintere Grabenstraße 26, auf Samstag ab 15 Uhr eingeladen. Derzeit sind wir auf Kommunikation bzw. Newsletter übers Netz angewiesen. 

Wir freuen uns, im Rahmen der „Menschenrechtswoche Tübingen“ unsere erste virtuelle Cryptoparty Tübingen am Samstag, den 30.5.20 um 15 Uhr abhalten zu können.

 


Feminismen* Hochschulgruppe

Wir, die Feminismen* Hochschulgruppe, beschäftigen uns mit feministischen Themen, diskutieren und reflektieren diese sowohl theoretisch als auch alltagsnah. Feminismen* steht für Meinungspluralität, Intersektionalität und die kritische Auseinandersetzung mit verschiedenen feministischen Strömungen. Außerdem versuchen wir einen SafeSpace für unsere Mitglieder zu schaffen.

Bei uns gibt es nicht nur Diskussionsrunden und Input-Vorträge, sondern wir haben es uns auch als Ziel gesetzt, durch öffentliche Aktionen Veränderungen anzustoßen. 

Sobald die Corona-Ausgangssperre vorbei ist, treffen wir uns immer donnerstags im Institut für Politikwissenschaften im Raum 124 (Melanchthonstraße 36) um 20 Uhr, momentan informieren wir auf unserer Facebook- und Instagram-Seite über Onlineveranstaltungen. Wenn Du Lust auf feministische Themen quer durch die Bank hast oder auch einfach mal schnuppern willst, dann komm gerne vorbei. Wir sind für alle Menschen offen.

 


Fridays for Future

Die Klimakrise ist eine reale Bedrohung für die menschliche Zivilisation – die Bewältigung der Klimakrise ist die Hauptaufgabe des 21. Jahrhunderts. Wir fordern eine Politik, die dieser Aufgabe gerecht wird.

Fridays for Future: das sind alle, die für den Schutz unseres Klimas auf die Straße gehen. Die Klimastreik–Bewegung ist international, überparteilich, autonom und dezentral organisiert.

Die Ortsgruppe Tübingen hat sich im Januar 2019 gegründet, knapp einen Monat nachdem es in Kiel und Berlin die ersten Klimastreiks gab. Unsere Ortsgruppe besteht mittlerweile aus Schüler*innen, Auszubildenden, Student*innen und Arbeitenden, die gemeinsam Verantwortung für den Schutz unseres Klimas übernehmen. Freitags streiken wir gemeinsam mit vielen anderen Ortsgruppen auch hier in Tübingen regelmäßig für unser Klima.

 


Grüne Jugend

Die Grüne Jugend Tübingen setzt sich für eine soziale, ökologische und gerechte Politik ein.

Zu den Themen, die uns wichtig sind, gehören u.a.: wirkliche Gleichberechtigung – unabhängig von Geschlecht oder sexueller Orientierung, Herkunft oder äußerer Erscheinung; globaler Umweltschutz, der sowohl für eine ökologischere als auch gerechtere Welt sorgt, indem er Lebensraum, besonders für sozial Benachteiligte, sichert; Einsatz für mehr direkte Demokratie und Wahrung sowie Ausbau von Bürgerrechten.

Wir treffen uns regelmäßig (Mittwoch abends um 20 Uhr im Grünen Büro, Poststraße 2-4) und wenn du Lust hast, dich z.B. an politischen Diskussionen, am Organisieren von Aktivitäten oder am Planen von Demos zu beteiligen, komm gerne vorbei und bring dich ein.

 Facebook

 


Hackathon

Wir sind eine bunt gemischte Truppe aus Studierenden und Berufstätigen, die sich für “Circular Economy” interessieren und für eine nachhaltigere Welt einsetzen. Die Menschenrechtswoche hat uns zufällig zusammengebracht, obwohl wir ganz unterschiedliche Hintergründe haben. Zusammen organisieren wir den Circular Hackathon und möchten mit Euch gemeinsam viele Ideen und Lösungen entwickeln. 

 


International Justice Mission Deutschland e.V.

IJM Deutschland e. V. ist der deutsche Zweig der internationalen Menschenrechtsorganisation International Justice Mission (IJM). Weltweit setzt sich IJM für die Rechte von Menschen ein, die von Gewalt betroffen sind. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Bekämpfung von Menschenhandel und moderner Sklaverei. Die Vision von IJM ist es, Millionen zu befreien, eine halbe Milliarde zu schützen und Rechtssysteme zu stärken, um Sklaverei zu beenden und Gewalt gegen Arme nachhaltig zu bekämpfen. Wir als IJM Tübingen wollen die Tübinger Bürgerinnen und Bürger darüber aufklären, dass Sklaverei jeden Einzelnen von uns angeht. Wir freuen uns über alle, die diese Auffassung teilen und wollen eine Anlaufstelle für studentisches und bürgerliches Engagement bilden.

 


Junge EuropäerInnen – JEF Kreisverband Tübingen

Die Jungen Europäischen Föderalisten (JEF) sind die deutsche Sektion der in insgesamt fast 30 Staaten Europas aktiven internationalen Jungen Europäischen Föderalisten. Die JEF ist ein europapolitischer, aber parteipolitisch unabhängiger Jugendverband mit ca. 3500 Mitglieder in Deutschland und ca. 15.000 Mitgliedern in ganz Europa. Wir engagieren uns seit über 50 Jahren für ein demokratisches, bürgernahes, nachhaltiges, solidarisches, föderales und friedliches Europa. Wir leben in Europa; und wir wollen mitreden und mitgestalten. Das neue, vereinte Europa soll unser Europa werden! Die JEF bringt Europa zu Dir!

Kontakt: tuebingen@jef-bw.de

 


Medinetz Tübingen e.V.

Zahlreiche Menschen in Deutschland sind krank und haben keinen Zugang zum Gesundheitssystem. Grund hierfür kann ein unzureichender Versicherungsstatus sein oder die Furcht vor behördlicher Registrierung illegalisierter Menschen. Wir als Medinetz Tübingen e.V. setzen uns mit anderen Medinetzen deutschlandweit dafür ein, dass alle Menschen denselben Zugang zu medizinischer Versorgung haben sollen. Hierfür vermitteln wir anonym Ärzt*innen und helfen bei der Finanzierung anfallender Kosten. Langfristiges Ziel unserer Arbeit ist die Einführung eines anonymen Krankenscheins, der eine Medizin primär nach dem Bedarf und nicht nach dem Aufenthalts- oder Versicherungsstatus ermöglicht. 

 


oikos Tübingen

Wir, oikos Tübingen, sind eine gemeinnützige Studierendenorganisation, die sich mit Nachhaltigkeit in all ihren verschiedenen Dimensionen – Umwelt, Soziales und Wirtschaft – auseinandersetzt. Wir wollen die Entscheidungsträger*innen von morgen für nachhaltiges Verhalten sensibilisieren und ihre Handlungskompetenzen stärken. Dabei ist es uns wichtig, fächerübergreifend aufgestellt zu sein. Denn nur durch die verschiedenen Blickwinkel aller wissenschaftlichen Fachrichtungen kann es gelingen, solch ein komplexes Thema wie Nachhaltigkeit in all seinen Facetten zu verstehen. Wir treffen uns jede Woche Dienstag um 18:15 (im Moment digital um 18:00) und setzen uns dabei mit aktuellen Herausforderungen und Ideen im Bereich Nachhaltigkeit auseinander. Regelmäßig laden wir zu Veranstaltungen wie Podiumsdiskussionen, Vorträgen und Workshops ein, bei denen wir durch die Mitwirkung von externen Expert*innen verschiedene Aspekte von Nachhaltigkeit kennenlernen und diskutieren.

 


RPJ

Im Ring politischer Jugend Tübingen sind politische Jugendorganisationen von Jungparteien bis Jugendgemeinderat vertreten. Wir als RPJ wollen parteiübergreifende und -unabhängige politische Zusammenarbeit fördern. Neben Podiumsdiskussionen zu aktuellen Themen betreiben wir politische Bildungsarbeit in Form von politischen Speeddatings an Schulen. Darüber hinaus versteht sich der RPJ als Brücke zwischen den verschiedenen jugendpolitischen Organisationen und als Ort für offenen Dialog und Austausch.

 


Tübingen Legal Tech

Tübingen Legal Tech (kurz TLT) organisiert sich als Verein, der sich derzeit in Gründung befindet. Wir sind ein interdisziplinärer Zusammenschluss von Studierenden aus verschieden Stadien ihre Ausbildung. Zweck des Zusammenschlusses ist der digitale Transformationsprozess im Recht. Dabei ist uns wichtig, dass wir breit gefächert die Digitalisierung belichten. Es sind also nicht nur die technischen Möglichkeiten und Chancen, sondern auch die rechts-ethischen – und politischen Aspekte und Begrenzungen, die in der Entwicklung eine große Rolle spielen. Wie viel darf ein autonomer Prozess einer Rechtsdienstleistung, wie sind neue digitale Entwicklungen rechtlich zu bewerten und wie können wir individuell durch Digitalisierung eine effektivere individuelle Rechtsdurchsetzung schaffen. Das sind Alles Fragen, mit denen wir uns beschäftigen.

 


UNICEF Hochschulgruppe Tübingen

UNICEF ist das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (UN). Jedes Kind auf der Welt hat das Recht auf eine Kindheit – als UNICEF-Hochschulgruppe Tübingen helfen wir ehrenamtlich mit, dass aus diesem Recht Wirklichkeit wird. Wir informieren über die Situation benachteiligter Kinder weltweit und suchen den Dialog mit der Öffentlichkeit – durch Informationsstände, Schulbesuche, Ausstellungen oder Socialmediakampagnen. Mit kreativen Aktionen wie Benefizkonzerten oder der weihnachtlichen Wichtelaktion sammeln wir auch Spenden – ein wichtiger Beitrag, denn UNICEF finanziert sich ausschließlich aus freiwilligen Beiträgen.

 


Du möchtest mit deiner Initiative an der nächsten Menschenrechtswoche teilnehmen? Melde dich bei uns!


 

Diese Initiativen haben an der Menschenrechtswoche 2019 teilgenommen:

previous arrow
next arrow
Slider